close
20. Januar 2018

Märchen schreiben leicht gemacht

Sehr oft sind Märchen die erste Literatur, der wir begegnen, und vielleicht bleiben sie uns gerade deswegen teuer. Über diese persönlich-nostalgischen Motive hinaus gibt es aber auch noch etliche andere gute Gründe, um selber Märchen zu schreiben. Genannt seien an dieser Stelle drei (wie sich das in diesem Kontext gehört): Für Anfänger stellen Märchen ein hervorragendes Territorium dar, da sie deren Komposition durch das hören, lesen, vorlesen schon lange verinnerlicht haben. Für alle sind Märchen ein schönes Spielzeug, da man mit ihnen etwas ausdrücken kann, in dem man es verkleidet. Da wird der nörgelnde Nachbar ganz schnell zum bösen König, der am Ende in einem Brunnen verschmachten muss. Dieses Maskenspiel funktioniert natürlich in jedem literarischen Text, ist durch die bekannten Elemente eines Märchens jedoch besonders einfach zu bewerkstelligen. Als Drittes sei noch darauf hingewiesen, dass die Beschäftigung mit Märchen auch therapeutische Kräfte haben kann. Darauf kann an dieser Stelle aber nicht eingegangen werden, denn das ist ein eigenes großes Thema für sich.

zum vollständigen Original-Artikel

Wie sich Influencer-Marketing 2018 weiterentwickelt

Das magische Wort für mehr E-Mail Antworten